Über Heilpflanzen

Pflanzen und Elemente

Erde, Feuer, Wasser und Luft Pflanzenbetrachtung

pflanzen_und_elementeAus den 4 Elementen Erde, Wasser, Feuer und Luft entstand die 4-Säfte-Lehre, die Jahrtausende die Heilkunst beeinflußte und aus der man die 4 Temperamente des Menschen ableitete: den Melancholiker (Erde), den Sanguiniker (Luft) den Phlegmatiker (Wasser) und den Choleriker (Feuer).

Die Pflanzen werden ebenfalls seit altersher einem der 4 Elemente zugeordnet. So gibt es Kräuter, die die Lufteigenschaften nähren und Ideen zufliegen lassen. Es gibt Pflanzen, die die Erdgebundenheit unterstützen und einen auf den Boden der Wirklichkeit zurückbringen. Es gibt Wasserpflanzen, mit denen die Gefühle erblühen und es gibt Feuerpflanzen, die ein wärmendes Feuer innerlich entfachen.

ausführliche Buchbesprechung hier

Kräuterwissen – einst und jetzt

Die 100 bekanntesten Heil- und Nutzpflanzen in historischen und aktuellen Beschreibungen

Die Einmaligkeit dieses Buches besteht darin, daß erstmals die Erkenntnisse der drei bekanntesten Botaniker der Renaissance, die da sind Otto von Brunfels, Leonhart Fuchs und Hieronymus Bock, bezüglich 100 der bekanntesten Heil- und Nutzpflanzen dem aktuellen Wissensstand gegenübergestellt werden. Dabei wird der Abdruck aus einem der historischen Kräuterbücher, der die linke Hälfte einer Doppelseite ausmacht, vom Autor mit der jetzigen Praxis verglichen.

ausführliche Buchbesprechung hier

Zistrose

Die unglaublichen Heilerfolge mit Cistus

Ein Naturheilmittel aus dem Mittelmeerraum erweist sich als erstaunliches Mittel bei Viren, Bakterien und Pilzinfektionen: die graubehaarte Zistrose Cistus incanus. Neueste Forschungsergebnisse bestätigen nun, was der Volksmedizin schon lange bekannt ist: Cistus incanus erweist sich als hervorragendes Mittel bei Infektionen mit Viren. Dabei wird der Grippe auf rein biophysikalischem Weg entgegen getreten – etwas, das zuvor für unmöglich gehalten wurde. Das Geheimnis der Zistrose scheint in ihrem ungewöhnlich hohen Gehalt an Polyphenolen zu liegen. Diese Substanzen halten schädliche Oxidationsprozesse in den Zellen auf, wirken entzündungshemmend und krebsvorbeugend.

weitere Informationen zur Zistrose hier

Schlag nach üebr Heilpflanzen

Einziges vollständiges Heilpflanzenlexikon für den deutschsprachigen Raum im Taschenbuchformat

Dieses kleine Taschenbuch von gerade mal 170g und 160 Seiten schafft es 850 einheimische Heilpflanzen übersichtlich und informativ unterzubringen. Dies ist aufgrund eines ausklügelten Abkürzungssystems möglich: Es wird mit Symbolen und Ziffern gearbeitet, die auf der vorderen Buchinnenseite mit einem Blick erfaßbar sind. Inkl. Aufzählung veralteter Pflanzenbezeichnungen, Synonyma sowie Drogennamen und Rezepteteil.

ausführliche Buchbesprechung hier

Das neue Handbuch der Heilpflanzen

Ein umfassendes Nachschlagewerk zu 750 Heilpflanzen

In diesem umfangreichen Nachschlagewerk sind 750 arzneilich verwendete Pflanzen aufgeführt, die allesamt in Europa in der Schulmedizin, in der Volksmedizin oder in der Homöopathie Verwendung finden. Es handelt sich dabei um Pflanzen aus aller Welt, von denen etwa 40 % in Europa beheimatet sind. Mit Erläuterungen zu den wichtigsten in den Pflanzen vorkommenden arzneilichen Wirkstoffen, sowie einem Glossar zu den arzneilich verwendeten Begriffen und Herstellung von Extrakten, Tinkturen und Ölen.

ausführliche Buchbesprechung hier

Alles über Heilpflanzen

erkennen, anwenden und gesund bleiben

BühringDie Heilkräfte der Natur werden in diesem Buch von der renommierten Heilpraktikerin und Gründerin der Freiburger Heilpflanzenschule Ursel Bühring auf Grundlage ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich der Phytotherapie beschrieben. Sie geht dabei darauf ein, wie man
– Beschwerden natürlich behandelt,
– welche Heilpflanze wogegen hilft,
– welche Inhaltsstoffe in welcher Heilpflanze steckt und
– welche Wirkungen diese auf die Gesundheit ausüben.
Ferner erläutert sie, was man über die richtige Zubereitung von Heiltees, Salben und Cremes sowie die Anwendung von Packungen, Auflagen und Wickeln wissen sollte, so man sie selbst anwenden und die zahlreichen Rezepte ausprobieren möchte.

ausführliche Buchbesprechung hier

Kuren für Körper und Seele

Organe pflegen mit Heilpflanzen

Bühring, UrselDie Wohnung beziehungsweise das Haus zureinigen, das Auto zu waschen, die Akten zu ordnen, ein Frühjahrsputz und Fensterputzen gehört für die meisten Menschen wie selbstverständlich zum Alltag. Da liegt es nahe den eigenen Körper ebenso sorgsam zu behandeln und die inneren Organe zu pflegen und zu stärken. Wie dies ganz nebenbei von Arbeit und Familie und voller Freude gehen kann, erklärt Ursel Bühring in ihrem neuesten Buch (erschienen August 2012).

ausführliche Buchbesprechung hier

Kräuterkunde

Der mit den Pflanzen spricht

Dieses Buch gibt Einblicke in die Welt eines Kräuterheilkundigen und Pflanzenschamanen. Es gibt einen Überblick über das Wesen Pflanze, warum altes Wissen nach wie vor aktuell ist und wie dieses in Erfahrung gebracht werden kann. Ferner erfährt der Leser, wie ein Kräuterkundiger auf geistiger, körperlicher und seelischer Ebene arbeitet.

ausführliche Buchbesprechung unter: Kräuterkunde und Keltische Pflanzen (Außerdem: Buchbesprechung Wolf-Dieter Storl „Die Pflanzen der Kelten“)

Das Herz

und seine heilenden Pflanzen

Herz-Kreislauf-Probleme werden heutzutage in der westlichen Welt als die Todesursache Nummer 1 angesehen. In Wolf-Dieter Storls Buch „Das Herz“ wird ergründet, wie man früher mit Herzkrankheiten umging. Er stellt dabei fest, daß es früher kaum Herzerkrankung gab und dementsprechend nur wenige Herzpflanzen in alten Quellen benannt werden. Wenn dann handelt es sich um solche, die auf das Gemüt wirken. Warum aber treten heute so oft Herzkrankheiten auf? Liegt es vielleicht daran, daß die Menschen heute in der westlichen Welt eine derartige Lebensweise führen, die ihr Herz bedrückt? Und dies ist durchaus wörtlich zu nehmen. Denn was umgangssprachlich das Herz bedrückt, drückt tatsächlich auf das Herz und macht es krank.

ausführliche Buchbesprechung hier

Das praktische Buch der Heilpflanzen

Heilen mit den Kräften der Natur: Anwendung von 200 Heilpflanzen

Dieses praktische und handliche Buch über Heilpflanzen stellt auf 221 Seiten rund 200 Pflanzen vor, die dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe wichtige Heiler in der Volksmedizin und der modernen Phytotherapie sind. Der Autor hat Humanmedizin studiert und ist Facharzt für Allgemeinmedizin, und  hat sich anschließend auf Naturheilfahren spezialisiert.Im Buch werden nicht nur die gängigsten Heilkräuter ausführlich beschrieben, es werden auch Tipps gegeben, wie man sich zuhause eine Kräuterapotheke erstellt und wie man sich mit Kräutern selbst behandeln kann.

ausführliche Buchbesprechung hier

Ich steh’ auf unsere Heilkräuter

Nachschlagewerk für die ganze Familie

In diesem Buch wartet Karoline Postlmayr mit Rezepturen zu Heilanwendungen auf, die es auch dem Einsteiger in Sachen Selbstkurieren mit Hausmitteln auf einfache Weise ermöglicht, sich Mittel zur Gesundheitsanwendung für Zuhause herzustellen. Dabei geht die Autorin auf weitverbreitete Wildkräuter wie Baldrian, Brunnenkresse, Bärlauch, Huflattich, Scharbockskraut und Vogelmiere ein, erläutert deren Anwendungsmöglichkeitn in der Kräuterkunde: wo man sie findet, welche Pflanzenteile verwendbar sind, wie man sie verwendet – als Tee, getrocknet, Paste, Umschlag, Aufguß, Sud etc.

ausführliche Buchbesprechung hier

Beinwell

Ein großes Geschenk der Natur

Dieses Buch gibt einen ausführlichen Überblick über die Verwendungsmöglichkeiten eines der vielseitigsten Heilkräuter, dem Beinwell, auch Königin der Heilkräuter genannt. Dabei werden Tinkturen, Tees, Salben, Breiauflagen, Verbände, Ohrkerzen, Essig, sowie die Verwendung in der Küche vorgestellt. Es wird erläutert, auf welche Art und Weise der Beinwell bei welchem Leiden am geeignetsten angewandt wird. Wie man einen Beinwell-Verband an verschiedenen Körperregionen von Kopf bis Fuß anlegt, wird anhand von Fotos anschaulich erklärt, so daß ein Verband anzulegen kein Problem mehr darstellt.

ausführliche Buchbesprechung hier

Baumheilkunde

Heilkraft, Mythos und Magie der Bäume

baumheilkundeDie erweiterte Neuauflage des Standardwerks der Baumheilkunde beschreibt den Baum als Begleiter des Menschen, als Vermittler zwischen Himmel und Erde und heilenden Beschützer. In allen Kulturen und Zeiten fiel Bäumen große Verehrung zu und ihnen wurden mächtige Kräfte zugesprochen. Mythos und Magie hielten Einzug in die traditionelle Volksheilkunde und fanden im Laufe der Jahrhunderte ihren festen Platz.

ausführlich Buchbesprechung hier

Knospen

Und die lebendigen Kräfte der Bäume

KnospenWas sind Knospen und ihre Anwendungs­­gebiete? Welcher geheimnisvolle Gedanke liegt in ihnen verborgen und warum können Knospen zu den Superfoods gezählt werden? Das Buch beantwortet diese und viele weitere Fragen und zeigt nützliche Verwen­­dungen von der Küche bis zur Hausapotheke.

Das Buch spannt einen weiten Bogen über Pflanzenkunde, Kulturgeschichte, Therapien und traditionelle Methoden mit Knospen und jungen Pflanzenteilen. Das Buch schafft so eine Brücke zum Urwissen der lebendigen Kräfte, die den Knospen und Bäumen innewohnen.

ausführliche Buchbesprechung hier

Die neue Kräuterapotheke Gottes

40 weitere Heilpflanzen – sammeln und anwenden

AschenbrennerEva Aschenbrenner öffnet erneut ihre Kräuterapotheke und erläutert die Wirkung von 40 Heilpflanzen. Sie geht auf das Sammeln, Aufbewahren und die Anwendung bei zahlreichen kleineren und mittleren Beschwerden ein und verrät ihre neuen Rezepte und Gesundheitstips.

Das Buch ist eine wunderbare Ergänzung zu anderen Büchern. Man lernt daraus, wie man sich mit vielen einfachen Mitteln aus der Natur wie Salbeitee und Kartoffelwasser helfen kann. Dabei bringt die Autorin auf den Punkt, was bei welchen Beschwerden zu machen ist.

ausführlich Buchbesprechung hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s