Vogelmiere

Die allseits beliebte Vogelmiere, sehr mild im Geschmack und sehr saftig, ist häufig zu finden und oft über größere Flächen verteilt. Daher ist sie fantastisch für alle möglichen Salate und grünen Beilagen und natürlich auch zum Entsaften für grüne Säfte. Zu unserem Glück ist sie sehr bescheiden, was ihren Bedarf an Wärme belangt. Sie sprießt als eine der ersten Wildkräuter im Frühjahr und wächst noch als eine der letzten im Winter und selbst unter einer Schneeschicht bleibt sie noch frisch erhalten, im Eis konserviert.

Vogelmiere_Knospe

Vogelmiere mit Blütenknospe.

Vogelmiere teilweise im Durchlicht. Gut zu sehen ist die leichte Behaarung der Stengel und Knospen.

Vogelmiere teilweise im Durchlicht. Gut zu sehen ist die leichte Behaarung der Stengel und Knospen.

Vogelmiere_Draufsicht

Vogelmiere in der Draufsicht.

Verwendbare Pflanzenteile:

Blätter, Stengel, Blüten, Samen

Blütezeit:

Februar bis November

Blütenfarbe:

weiß

Vogelmiere_Blüte

Geöffnete Blüte der Vogelmiere.

Wuchshöhe:

10 bis 40 cm

Hauptwirkstoffe:

Calcium, Kalium, Magnesium, Eisen u. a. Mineralstoffe, Vitamine A, C, B1, B2, B3, Saponoide, Schleimstoffe,  Flavonoide, Kieselsäure, Selen

Vorkommen:

in Gärten, an Äckern und anderen Kultur- oder Brachflächen, auf nährstoffreichen Lehmböden bis in ca. 1800 m Höhe, Stickstoff liebend

Vogelmiere_Stengel

Man sieht die einreihige Behaarung des Stengels im Sonnenlicht leuchten.

Geschmack:

saftig frisch und mild

Verwendung als:

als Salat und Kaltauszug; grüne Beilage zu allerlei Gerichten; Samen als Keimsaat

Heilwirkungen:

volksmedizinisch zur Reinigung und Kräftigung des Körpers und bei Husten, Asthma, Lungenerkrankungen; kühlend, entzündungshemmend, schmerzlindernd; äußerlich bei Verbrennungen, Schürfwunden und Ausschlägen; homöopathisch bei Rheumatismus, Gelenkentzündungen, Bronchitis und Schuppenflechte

Verwechslungsmöglichkeit:

mit dem rotblühenden Acker-Gauchheil, einer giftigen Heilpflanze, sowie mit anderen Mieren, insb. Sternmieren. Bei der Bestimmung der Vogelmiere, um sie vom Gauchheil zu unterscheiden, mag es hilfreich sein zu schauen, ob beim Auseinanderziehen des Stengels sich ein dehnfähiger Faden zeigt.

Weitere Namen:

Vogel-Sternmiere, Gewöhnliche Vogelmiere, Mausdarm, Mäusekittel, Sternmiere, Hünerbiß, Hühnerabbiß, Hühnerdarm, Sternenkraut, Sternkraut, Gewöhnliches Sternkraut, Vogelkraut, Vögelichrut (Schweiz), Eierbräst (Schweiz), Weißer Meier, Alsine; franz.: Mouron des oiseaux, Stellaire intermédiaire, Morgeline; engl.: common chickweed, Chickenwort, Craches, Maruns; botanisch: Stellaria media L.

Vogelmiere

Vogelmiere im Wald unmittelbar nach der Schneeschmelze im Dezember.

Verwandte Seiten:

Wildkräuterwanderungen – Wildpflanzenführungen in DE, OE & CH
Wildkräuterwanderungen – Wildpflanzenführungen in und um Hamburg
Wildpflanzenbücher – Wildpflanzen sicher bestimmen und verwenden

Kleiner Wildkräuterführer

Die Fülle der Natur erfahren und genießen

Dieses kleine Wildkräuterbuch im Querformat hat Fotogröße (9cm x 14cm) und wiegt nur 225g und ist damit ideal, um es auf Wanderung stets bei sich zu tragen, sei es in der Jacken- oder Handtasche. Es ist im März 2012 im emu-Verlag erschienen.

Das Buch enthält 100 Portraits einheimischer Wildpflanzen. Diese geben Auskunft über Verwendungsmöglichkeiten, eßbaren Pflanzenteilen, Blütezeit und gegebenenfalls Fruchtreife sowie Inhaltsstoffe und Heilwirkungen. Und das wichtigste: die insgesamt 270 Fotos machen ein Bestimmen der Wildpflanzen auch möglich.

Um eine unbekannte Pflanze zu bestimmen, gibt es im Buch zwei praktische Systeme zum Auffinden: eines nach Blattform, das andere nach Blütenfarbe, was dieses Büchlein zu einem wertvollen Nachschlagewerk macht.

Zu jeder vorgestellten Pflanze werden mögliche Verwechslungsgefahren genannt. Zusätzlich werden am Ende des Buches die häufigsten Giftpflanzen kurz vorgestellt.

Buchbestellung beim Kopp-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s