Schlagwort-Archive: Wildkräuter

Bärlauch-Steckrüben-Salat

Nun ist es wieder soweit: Der Bärlauch wächst und sprießt auch hier im Norden. Ich esse ihn am liebsten frisch und habe mir überlegt, welche Zusammenstellung saisonaler und regionaler Gemüse mit dem Bärlauch harmoniert.

Zutaten:

  • 1 große Möhre
  • 1 Stück Steckrübe (etwa so groß wie die Möhre)
  • 4 EL Sauerkraut
  • 2 Hand voll Feldsalat
  • 1 Hand voll Bärlauch
  • 1 EL Walnußöl
  • 1 Portion Liebe

Zubereitung:

Die Möhre und die Steckrübe feinraspeln. Das Sauerkraut, den Feldsalat und den Bärlauch geschnitten untermischen und mit Walnußöl abrunden. Das Verhältnis von Möhre und Steckrübe kann auch beliebig variert werden.

Bärlauch-Steckrüben-Salat.

Bärlauch-Steckrüben-Salat.

Werbeanzeigen

Frische Kräuter im Herbst

Auch jetzt im Herbst findet man junge frische Pflanzen, die nicht nur wunderbar für Salat, Smoothies oder Kräutermischungen genutzt werden können, sie erleben regelrecht einen zweiten Frühling:

Frische Vogelmiere.

Frische Vogelmiere.

Ein Vergißmeinnicht blüht im Oktober.

Ein Vergißmeinnicht blüht im Oktober.

Gesproßtes Klett-Labkraut.

Gesproßtes Klett-Labkraut.

Frisches Brennesselfeld.

Frisches Brennesselfeld.

So jung schmeckt auch der Wiesen-Bärenklau.

So jung schmeckt auch der Wiesen-Bärenklau.

Avocado-Salat

Dieses Gericht finde ich sehr leicht und dennoch sehr sättigend. Das Dressing ist simpel und paßt auch zu anderen Dingen.

Zutaten:

  • 2 große Avocados
  • 2 Hand voll Wildkräuter (z.B. Hirtentäschel, Giersch, Vogelmiere, Schaumkraut, Brunnenkresse, …)
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Cashewkerne (eingeweicht)
  • 10 ml Olivenöl
  • 1 Bund Petersilie
  • Blütendeko
  • 1 große Portion Liebe

Zubereitung:

Salat: Avocados und Zwiebel würfeln. Die Wildkräuter kleingeschnitten dazugeben.
Dressing: Die eingeweichten Cashews ohne das Einweichwasser im Mixer mit der Petersilie zu einer Creme verarbeiten, ggf. etwas Wasser hinzufügen. Anschließend das Öl untermischen.

Dekorieren und servieren:

Avocado-Salat mit Sprossen.

Avocado-Salat mit Sprossen.

Vorfrühling

Gestern bin ich durchs Göhlbachtal gegangen. Es war so schön, so frühlingslind:
Ich sah den Frühling einkehren in Feld und Flur und Wiese und Wald, wie Hasel und Hartriegel blühen, karminrot und gelb, und wie die ersten Kräuter wachsen, als wollen sie den Herzen flüstern von einer neuen Zeit. Einer Zeit, die sich anschickt, Licht und Wärme zu säen, wohin das Auge schaut.

Die Kornelkirsche schickt sich an zu blühen.

Die Kornelkirsche schickt sich an, ihre Blüten zu öffnen.

Auch die Kätzchen der Hasel verteilen bereits ihren Pollen.

Die Kätzchen der Hasel verteilen bereits ihren Pollen.

Die roten, fadenförmigen Narben sind zu sehen. Die Hasel blüht.

Die roten, fadenförmigen Narben sind zu sehen. Die Hasel blüht.

Als eines der ersten Kräuter im Jahr bildet es schon früh im Jahr einen glänzend grünen Teppich zwischen Hecken und Bäumen.

Als eines der ersten Kräuter im Jahr bildet das Scharbockskraut schon früh im Jahr einen glänzend grünen Teppich zwischen Hecken und Bäumen.

Winzige Brennesseln wachsen zwischen Scharbockskraut und Laub.

Winzige Brennesseln wachsen zwischen Scharbockskraut und Laub.

Da kommt der Bärlauch durchs alte Laub hervor.

Da kommt der Bärlauch durchs alte Laub hervor.

 

Ein Vergißmeinnicht

Es blüht ein Vergißmeinnicht
Im warmen Sommerlicht
Dort drüben auf der Wiese
Steht stolz sie wie ein Riese

In ihrem grünen Sammetkleid
Habe ich sie stehen sehen
Von allen war sie die schönste Maid
Meine Liebe wollt‘ ich ihr gestehen

Blühendes Acker-Vergißmeinnicht.

Blühendes Acker-Vergißmeinnicht.

Deine Augen, der Liebe glückliches Kind
Sie wiegen sich im lauwarmen Wind
Nach der Sonne halten sie Schau
In ihrem immertreuen Blau

Zu allen Zeiten schmücket dich
Ein Mal, ein rundes Ding
So schön, so schön für mich
Trägst du den goldenen Ring

Es blühen die Blumen all‘ so schön
Doch habe ich die allerschönste auserseh’n
Es blüht ein Vergißmeinnicht
Im warmen Sommerlicht

Kleiner Wildkräutersalat

Dieser Salat ist wirklich schnell zubereitet (unter 5 min) und vielleicht eher was als Beilage, denn als Hauptgericht, und natürlich lecker.

Zutaten:

  • 1 Handvoll gemischt Löwenzahn und Knoblauchsrauke
  • 1 runde Tomate
  • 1 kleines Stück Zucchini (ca. 5 cm)
  • 1 kleines Stück Süßkartoffel
  • gekeimte Sonnenblumenkerne
  • einige Blüten von der Wiese (eßbare Deko)
  • 1 Portion Liebe

Zubereitung:

Die grünen Blätter klein zupfen oder schneiden, Tomate und Zucchini mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden, Süßkartoffel würfeln. Alles mit einer Handvoll gekeimter Sonnenblumenkerne in eine Schüssel geben, mit Blüten dekorieren und fertig. Der Salat auf dem Foto ist mit Blüten des Weißklees und des Kleinen Habichtskrauts verziert.

Kleiner Wildkräutersalat.

Ackerschachtelhalm-Salat

Dieser Salat enthält dank des Ackerschachtelhalms eine enorme Menge an Kieselsäure (gut für Haut und Bindegewebe). Von der Brunnenkresse kommt eine senfähnliche Schärfe mit einer süßen Note, was von der Süße des Ackerschachtelhalms noch unterstrichen wird.

Zutaten:

  • 1 Hand voll Ackerschachtelhalm
  • 6-8 Cherry-Tomaten
  • 10 cm einer Salatgurke
  • 100 g Süßkartoffel
  • 1 Hand voll Erbsen
  • Brunnenkresseblüten
  • Portion Liebe

Diese Menge sättigt gut zwei Personen.

Zubereitung:

Ackerschachtelhalm in etwa fingernagelgroße Stücke schneiden, Tomaten halbieren oder vierteln, Gurke und Süßkartoffel kleinschneiden, Erbsen schälen. (Die Schale nicht wegwerfen, sie ist auch eßbar! Brima z.B. zum Mußen oder Entsaften.) Alles in eine Salatschüssel geben und mit den Blüten der Brunnenkresse dekorieren. Wer es schärfer mag, kann hier reichlich Blüten und auch Blätter der Brunnenkresse zugeben.

Dieser Salat war auch ohne Dressing wunderbar schmackhaft: fruchtig, süß und scharf.

Salat mit Ackerschachtelhalm und Brunnenkresse.

Um den Acker-Schachtelhalm beim Sammeln sicher vom bitteren Sumpf-Schachtelhalm unterscheiden zu können, ist im Pflanzenportrait des Ackerschachtelhalms ein einfach anwendbares Kriterium aufgezeigt.

Sammeln am Hang

Kommst du entlang
In der Stadt
Am schönen Hang
Siehst Wildkräuter du satt
Kannst ohne Bang sie pflücken
Sie sind zu deinem Verzücken

Böschungen bieten auch in Siedlungen eine Möglichkeit an frisches Wildgrün zu gelangen, da Hunde hier nicht flanieren.

Brennessel-Spinat

Die Brennessel ist super lecker und momentan wächst sie wirklich üppig. Also ran ans Kraut. Wem es zu pieksig ist, trägt beim Sammeln Handschuhe verwenden.

Zutaten:

  • 100 g Brennesseln
  • 1/2 Schlangengurke
  • 4 Knoblauchzehen
  • ca. 30-50 ml Quellwasser
  • Cayennepfeffer
  • 20 ml Olivenöl
  • Spritzer Zitronensaft
  • Portion Liebe

Zubereitung:

Die Brennesseln, die Gurke und die Knoblauchzehen mit etwas Wasser in den Vitamix geben und mithilfe des Stopfers so lange vermixen bis eine kremige Suppe entsteht. Mit Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken (und evtl. etwas Salz), das Öl untermischen.

Richtig schön voll der Behälter mit aromatischen Brennesseln.

Dies ist ein einfaches Grundrezept. Man kann es so essen als leichte Kost oder auch Gemüsestücke (Süßkartoffel, Karotte, Paprika, Tomate, Avocado, Sprossen, …) dazugeben und erhält so einen Eintopf. Wer statt eines „Spinats“ lieber eine Suppe mag, kann einfach mehr Wasser hinzugeben.

Brennessel-Spinat mit Blüten der Brunnenkresse dekoriert.

Bärlauch-Blüten-Salat

Da nun der Bärlauch blüht, ist es an der Zeit den Blumenkohl-Avocado-Bärlauch-Salat abzuwandeln. Heute war mir nach einem ganz einfachen Salat:

Zutaten:

  • 8 Cocktail-Tomaten
  • 2 kleine Avocados
  • 1 große Hand voll Bärlauchblüten
  • 1 Portion Liebe

Die Tomaten und die reifen Hass-Avocados und natürlich der Bärlauch hatten so viel Aroma, daß der Salat ohne weitere Zutaten ganz wunderbar schmeckte. Wer mag kann dennoch noch Bärlauchblätter untermischen. Man sollte jedoch bedenken, daß die noch unreifen grünen Früchte des Bärlauchs deutlich schärfer sind als die Blätter.

Bärlauchblüten auf Avocado und Tomaten.