Schlagwort-Archive: Kosmisches Gesetz

Der Mond und die Sonne

Wenn der Mond
im Himmel wohnt.
Dann lacht
die Sonne in der Nacht
und aus der Ferne
funkeln die Sterne.

Der Mond repräsentiert bekanntlich das männliche Prinzip und die Sonne das weibliche.

Mirabellen blühen

Der Himmel leuchtet blau
Bietet seinen Glanz uns zur Schau
Das hohe Haus es zeigt nach oben
Eine weiße Wolke schwebt droben
Unten ist blau der See
Weiß es blüht wie Schnee
Der Mirabellenbaum
Im Sonnenflaum

Heute habe ich im Vorbeigehen festgestellt, daß die Mirabellenbäume und -sträucher, die mich letzten Sommer so reichlich mit süßen Früchten beschenkten, blühen. Schnell ein Foto mit dem Handy gemacht:

Mirabellenbaum in der Blüte

Und von nahen:

Blüte der Mirabelle

Und ist es nicht auch sonderbar, daß der Himmel oben blau ist und der See unten ebenfalls. Ebenso ist die Wolke oben weiß wie die Blüten am Boden.

Wenn Sternlein singen

Wenn die Sternlein singen
und die Vögel dabei klingen
wärmendes Licht zu uns dringt
und unser Herz höher springt
weiße Wolken ziehen vorbei
lichte Gedanken fliegen herbei
selige Ruhe in uns kehrt ein
Freude wird uns geboren sein
im Herze wohnt großes Glück
des Ganzen ein schönes Stück
mit Dir in zärtlicher Liebe geteilt
in Herz und Geist es ewig weilt

Was sind die Sterne auf der Erde? Es sind die Blumen und Blüten, die die Wiesen und Felder farbenfroh erleuchten, wie die Sterne das nächtliche Himmelszelt.

Blaustern, der durch einen Zaun lugt.

Die Energie fließt

… wo man Beachtung gießt.

Zur Abwechslung mal ein Sprichwort. So einfach und schön läßt sich das allgemein gültige Gesetz des Widerhalls (Resonanz) benennen. Ein Mensch kann nur den Bereich der Wirklichkeit wahrnehmen, für den er sich öffnet. Dinge, an die man viel denkt oder sich viel mit beschäftigt, wird man unweigerlich in sein Leben ziehen. So wird ein ängstlicher Mensch mit seiner Angst konfrontiert werden und ein fröhlicher Mensch wird stets etwas finden, an dem er sich erfreuen kann. Entsprechend unserer Aufmerksamkeit bzw. Beachtung wird also die Energie in unserem Leben fließen. Dies soll nicht bedeuten, daß man Probleme vor sich her schieben oder verdrängen soll. Denn das Unterbewußtsein kann sich noch intensiv mit dieser Thematik befassen und sie entsprechend ins Leben ziehen, wenn mit der Thematik nicht abgeschlossen worden ist.

Wichtig ist es jedoch seinen Fokus, seine Aufmerksamkeit auf Dinge zu richten, die man gerne in seinem Leben hat. Entsprechende Gedanken könnten etwa sein: „Ich lebe in Fülle“ oder „Ich werde geliebt(, so wie ich bin)“.